Kita-Fotografie

Ich selbst bin Mutter von zwei kleinen Kindern und ich nehme Kinder sehr ernst in ihren Bedürfnissen. Besondere Augenblicke halte ich gerne fest. Daher möchte ich auch mehr Zeit in den Bereich Fotografie stecken, als wie bisher in den Bereich Grafik-Design.
 
Mir ist es wichtig, als Fotografin auf Augenhöhe mit den Kindern zusammen zu arbeiten. Es entstehen bei mir immer natürliche und keine gestellten Bilder. Ich kommuniziere mit den Kindern und lasse sie machen, etwas entwickeln. Als Fotografin rege ich manchmal einen Ort an, weil dort das Licht besser ist oder der Hintergrund in der Farbe gut zum Outfit passt, aber mehr gebe ich nicht vor. Auch Freundschaftsbilder, wie sie von einigen Kindern gewünscht werden – setze ich gerne um. 
Beispiel: Fotografie in einer Diezer Kindertagesstätte:
Wie kann man Kindern, Mamas und Papas – zur Zeit von Corona – eine Freude machen?
 
Ich hatte im September und Anfang Oktober diesen Jahres die Möglichkeit Kita- und Hortkinder (unter Corona-Bedingungen) zu portraitieren. Dies geschah unentgeltlich. Allein die Abzüge stellte ich in Rechnung. Bestellt wurden die Abzüge über eine Drogeriemarktkette, so dass jedes Bild für 10 Cent erworben werden konnte. Familien mit geringem Einkommen* bekamen so die Möglichkeit eine Erinnerung günstig zu erwerben – eine Erinnerung die zeigt, dass es dem Kind gut geht.

Ein Regenbogen-Signet, welches ich entwickelte, erinnert an diese besondere Zeit.
 
*Und alle Familien mit besserem Einkommrm zahlten auch 10 Cent pro Abzug. Einige spendeten aber. Schön. 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© grafitiny: grafik, illustration, ideen